Philosophie

Ein erlebnispädagogisches Training bietet ein hohes pädagogisches Potenzial bei der Arbeit mit jungen Menschen. Durch die Zusammenführung von erlebnispädagogischen Trainings und demokratiefördernden Übungen, gelingt uns eine Erweiterung von pädagogischen Zielsetzungen. Diese sind (exemplarisch) „Demokratische Werte fördern“, „Vorurteilen begegnen“ „Toleranz erfahren“. Neben dem Erlebbarmachen von demokratischem Prozessen, ist uns bei #ErlebnisBildung – Erlebnispädagogische Demokratieförderung u.a. wichtig, ein Bewusstsein bei jungen Menschen zu schaffen, dass in einer vielschichtigen Gesellschaft widerstreitende Wertauffassungen normal sind.

#ErlebnisBildung verbindet die pädagogischen Gewinne von erlebnispädagogischen Aktionen und den hohen Nutzen von demokratiefördernden Übungen in einem.

Jugendliche erleben, wie sich demokratische Prozesse positiv auf das Miteinander auswirken. Jede*r kann seine Meinung sagen, jede*r wird gehört. Diskussionen finden genug Raum und werden unter Berücksichtigung der Bedarfe anderer geführt.